Mai 2015, Sustenpass, 40cm Neuschnee. Es war eine verkehrte Welt, als wir die lange Passstraße von Innertkirchen bis zum Steingletscher fuhren. Es war, als würde man vom Sommer in den Winter fahren, unten warme Temperaturen und Menschen in kurzen Hosen, oben auf 1600m, Neuschnee und Menschen mit Skihosen und Daunenjacken. Der Wetterbericht prophezeite uns eine klare Nacht und Sonne für den nächsten Tag, die Bedingungen hätten also nicht besser sein können. Um uns einen Vorsprung vor den, gefühlt 150 anderen zu sicheren, zogen wir schon bei Dunkelheit los, legten die ersten Meter zurück und biwakierten auf dem Gletscher. Früh brachen wir auf am Sonntag und konnten auf halbem Weg einen atemberaubenden Sonnenaufgang erleben. Ein Naturschauspiel, das seines Gleichen suchte. Die Abfahrt führte uns über steile Osthänge zurück zum Parkplatz. Mitte Mai ist die Sonneneinstrahlung so stark, dass wir um 8:30 eine perfekte Firnabfahrt genießen konnten, bevor am Parkplatz das wohlverdiente Feierabend Bier wartete.


The Forecast for the Swiss Alps looked quite promising for the last weekend, so we decided to head to a place called Sustenpass. The day before it snowed about 40cm in the alpine, so it seemed that we found ourselves in the middle of winter again. The conditions were ideal for some nice firn turns, so we started touring at Saturday night, bivouacked on the glacier and continued touring early in the morning. At 8:30am we were at the top and ready to shred some nice east facing runs. The sun was already really strong at this time, so we could enjoy perfect firn conditions, before we got back to the lot where our well-earned after work beer was waiting. Spring Skiing at its best!!

Sustenpass_2015-7
moments before the sunrise
Sustenpass_2015-14
breakfast at 2800m
Sustenpass_2015-9
beautiful sunrise over sustenpass
Sustenpass_2015-11
well equipped bivouac hut

Comments are closed.